Freies Gestalten mit Tonerde

 – Wenn die Gedanken zur Ruhe kommen…
mit Dorothea Sering, Künstlerin und Kunsttherapeutin

Kneten, schlagen, greifen, bauen, streichen, matschen, drücken… mit dem Werkstoff Ton zu arbeiten, heißt, unmittelbare und erdende Sinneswahrnehmungen zu machen. In diesem Kursangebot lade ich Sie ein, den Ton mit den Händen zunächst absichtslos zu spüren-begreifen-formen, um zu erleben, wie er spielerisch Gestalt annimmt, frei nach dem Motto: „Lasse ich meine Hände sprechen, kommt Erstaunliches zu Tage“. Daraus können weitere Tonplastiken entwickelt und ausgeführt werden. Aufbauende Lebenskräfte und Vertrauen in die eigenen Ausdrucksmöglichkeiten werden durch die schöpferischen Erfahrungen mit Ton geweckt. Angeleitete Einstiegsübungen mit Ton dienen uns zur Zentrierung und innerer Verbundenheit.

KURSZEITEN
  • Kurs ab Mittwoch, 22. April 2020, 18:30 – 20:00 Uhr, 8 mal, Kosten: 136,- Euro inklusive Material